Besser Schlafen durch Sport

Durch Sport kann man besser schlafen und wenn man besser schlafen kann, ist man leistungsfähiger beim Sport

Wenn du schon regelmäßig Sport treibst, dann wirst du bereits wissen, dass man danach besser einschlafen und gut durchschlafen kann. Wenn du zu den Menschen gehörst, die besser Schlafen durch Sport noch nicht für sich entdeckt haben, dann wirst du hier erfahren warum du mit Sport tatsächlich besser schlafen kannst. Vielleicht kann dich dieser Artikel motivieren eine Sportart als neue Strategie gegen deine Einschlafstörung oder Durchschlafstörungen zu entdecken.

Besser Schlafen durch Sport ist wissenschaftlich bewiesen

An der Bellarmine University in Louisville / USA haben Forscher in einer Studie mit mehr als tausend Menschen bewiesen, dass besser Schlafen durch Sport wirklich funktioniert. Nach der Auswertung der Daten in Altersgruppen von 18 bis 85 Jahren haben sie in einer Langzeitstudie heraus gefunden, dass diejenigen die sich regelmäßig sportlich betätigten durch den Sport besser schlafen konnten. In dieser Studie waren es immerhin 65% der Teilnehmer, die mit regelmäßigem Sport besser einschlafen und durchschlafen konnten. Teilnehmer ohne jegliche sportliche Aktivität hatten nur selten eine Schlafqualität die mit dem Schlaf der Sporttreibenden vergleichbar war.

Besser Schlafen durch Sport – muss ich jetzt zum Sportfreak werden?

Nein, das musst du nicht. Die älteren Herrschaften, die an der Sportstudie teilnahmen haben ihren Körper schließlich auch nicht an die Grenzen der Leistungsfähigkeit gezwungen. Wenn du durch Sport besser schlafen möchtest, dann reicht schon eine sportliche Aktivität von 3 Stunden pro Woche um die Qualität deines Schlafes deutlich zu verbessern. Sport hilft im Übrigen nicht nur gegen Schlafstörungen. Es ist allgemein bekannt, dass sich Sport positiv auf das gesamte gesundheitliche Wohlbefinden auswirkt. Besser schlafen durch Sport ist viel gesünder als der Gedanke man könne mit Tabletten besser schlafen. Auch Alkohol zum besser Schlafen ist auf Dauer ziemlich schädlich – da ist ein wenig Bewegung eine viel bessere Alternative.

Besser schlafen durch Sport – runter vom Sofa

Das ist dein erster Schritt. Besser Schlafen durch Sport könnte ja eine gute Idee sein. Was aber wenn du durch deine Schlafstörungen schon gestresst genug bist? Setze dich nicht selber unter Druck wenn du an „besser Schlafen durch Sport“ denkst. Sportliche Höchstleistungen verlangt niemand von dir. Wichtig ist allein der Anfang und den kannst du ganz langsam angehen lassen. Besser Schlafen durch Sport heißt auch nicht, dass du jetzt unbedingt ein Abo im Fitnessstudio brauchst. Es gibt eine Menge sportlicher Aktivitäten, die du selber für dich ausprobieren kannst.

Besser Schlafen durch Sport – deine Möglichkeiten

O.K, das Fitnessstudio liegt im aktuellen Trend an der Spitze. Entdecke hier noch mehr Möglichkeiten zum besser Schlafen durch Sport

  • Sehr beliebt ist das tägliche Joggen. Wahrscheinlich kannst du auch in deiner Nachbarschaft Menschen beobachten, die jeden Tag zur gleichen Zeit ihre Wohnung verlassen um ihre Runde zu laufen. Joggen ist auch eine gute Möglichkeit um den Körper auszupowern. Nach dem Joggen ist man ziemlich entspannt und nicht nur der Körper kann gut runterfahren. Auch im Kopf kann man dann ziemlich schnell alle Gedanken abstellen und besser einschlafen.

Wenn du denkst, dass du mal ausprobieren möchtest wie sich das Joggen so anfühlt, dann auch hier noch mal der Grundsatz, der bei allen Sportarten gilt: Setze dich bloß nicht unter Druck. Du musst nicht gleich einen Marathonlauf hinlegen. Gehe es langsam an, mit der Zeit kannst du dann dein Laufpensum steigern.

  • Besser schlafen durch Sport: der Spaziergang. Jetzt denkst du vielleicht: „Jetzt wird der Verfasser des Artikels aber albern.“ Falsch gedacht: selbst ein abendlicher Spaziergang hat sich beim Thema „besser Schlafen durch Sport“ – medizinisch belegt – einen Platz in den oberen Rängen verdient. Beim Spaziergang denkt man zwar zunächst einmal nicht an eine Sportart. Der Spaziergang teilt sich aber mit jeder anderen Sportart die folgenden schlaffördernden Eigenschaften:
  1. Du bewegst deinen Körper in der frischen Luft.
  2. Die ausdauernde Bewegung beim Spazierengehen kann auch müde machen.
  3. Du kannst beim Gehen Gedanken verarbeiten und besser loslassen.
  4. Ein Spaziergang kann sogar zu einer Meditation zum besser Einschlafen werden. Achte auf deinen Atem, atme ganz bewusst und regelmäßig.
  5. Laufe nicht nur einfach durch die Gegend, sondern gehe jeden Schritt ganz bewusst.

Mit diesen simplen Tricks gehört der Spaziergang zu den einfachsten Besser Schlafen Tipps um besser zu schlafen und endlich wieder gut einschlafen und erholsam durchschlafen zu können.

  • Besser Schlafen durch Sport – das Fahrrad

Du kannst im Fitnessstudio das Laufband oder den Crosstrainer benutzen. Auch dein eigenes Fahrrad ist geeignet um den gleichen Effekt zu erreichen. Eine Tour mit dem Rad fördert die Ausdauer, kann entspannend sein und müde machen und ist wie das spazieren gehen eine gute Möglichkeit um den Kopf vor dem Schlafen frei zu bekommen.

  • Besser Schlafen durch Sport – Schwimmen

Schwimmen hat eine unglaublich schlaffördernde Wirkung. Da rede ich jetzt aus eigener Erfahrung. Als ich vor einiger Zeit nach einer Lösung für meine Einschlafstörungen gesucht habe und ich beim Thema „besser Schlafen durch Sport gelandet“ war, hat mich ein Freund darauf gebracht. Es hat ein wenig gedauert bis ich mich dann mal ins Hallenbad bewegt hatte – eigentlich bin ich eher ein Sportmuffel.

Die ersten Bahnen im ziemlich kalten Wasser waren für mich in der ersten Zeit eine echte Überwindung. Dann hat mich aber der Ehrgeiz gepackt. Schon bald hatte ich eine Jahreskarte in der Tasche und bin jeden Tag nach der Arbeit ins Hallenbad gegangen um meine Bahnen zu ziehen. Die Zahl der Bahnen konnte ich mit der Zeit immer mehr steigern und mittlerweile ist Schwimmen zu meinem favorisierten Hausmittel zum besser Einschlafen geworden. Das hätte ich mir nie träumen lassen als ich über „besser Schlafen durch Sport“ nachgedacht hatte.

Besser Schlafen durch Sport – die positiven Effekte

Sportarten die auf Ausdauer setzen sind besser geeignet als Sportarten, die auf Höchstleistungen bauen:

  1. Der Körper wird gefordert und das macht müde.
  2. Das Stresshormon Cortisol wird abgebaut.
  3. Dein Gehirn produziert zudem auch eine erhöhte Menge von Glückshormonen.
  4. Nach dem Training kann man sich ziemlich gut entspannen und vor dem Schlafen besser runterkommen.
  5. Alle Sportarten fördern die Konzentration und du kannst den Alltagsstress besser verarbeiten.

Fazit: Man kann nicht nur besser schlafen durch Sport. Du wirst dich auch viel ausgeglichener fühlen.

Sport ist für mich einer der wertvollsten Tipps zum schnell Einschlafen geworden. Mein Schlaf hat eine ganz andere Qualität bekommen als vorher. Ich kann jetzt tief und entspannt durchschlafen und bin am nächsten Tag wesentlich fitter als früher. Das habe ich allein dem Rat meines Freundes zu verdanken als ich dem Thema „besser Schlafen durch Sport“ doch ziemlich skeptisch gegenüber stand. Besser Schlafen durch Sport ist zu meiner favorisierten Strategie geworden. Das könntest du doch eigentlich mal selber antesten, oder…

Möchtest du diesen Beitrag bewerten?
Vielen Dank für dein Feedback!
Bookmark the permalink.

Comments are closed.