Hausmittel zum besser Schlafen und besser Einschlafen

Das bekannteste Hausmittel zum besser Schlafen ist die berüchtigte heiße Milch mit Honig. Damit ist die Liste der Hausmittel die gute Tipps zum schnell Einschlafen sind aber längst nicht zu Ende.

Gesunder Schlaf ist wichtig. Dauerhafte Schlafstörungen machen dich tagsüber erschöpft. Sie schlagen auf die gute Laune und führen im Ernstfall zu gesundheitlichen Störungen. Bei länger anhaltenden Einschlafstörungen ist deshalb Handeln und Behandeln angesagt. Chemische Schlafmittel sind keine dauerhafte Lösung zum besser Einschlafen. Wie du auch ohne den sofortigen Griff zur Schlaftablette besser schlafen kannst verraten dir auf dieser Seite altbewährte Hausmittel zum besser Schlafen.

Welche Hausmittel zum besser Schlafen helfen vor dem Einschlafen

Die heiße Mich mit Honig haben wir ja schon erwähnt. Viele Menschen schwören seit Generationen auf dieses Hausmittel zum besser einschlafen. Tatsächlich – und vielleicht gerade deswegen hat sich schon die Wissenschaft mit diesem Hausmittel zum besser Schlafen beschäftigt. Interessanterweise gibt es unzählige Studien die zu dem Ergebnis kommen, dass dieses Getränk erwiesenermaßen eine schlaffördernde Wirkung erzielt.

Es sind die Inhaltsstoffe der Milch und des Honigs die eine Tasse dieses Getränks vor dem Schlafen zu einem geeigneten Hausmittel zum besser Schlafen machen. In erster Linie ist dieses eine Substanz mit dem Namen L-Tryptophan. L-Tryptophan bildet im Gehirn die Hormone Melatonin und Serotonin. Diese Hormone werden auch Schlafhormone genannt und bewirken in unserem Stoffwechsel, dass wir besser schlafen, besser einschlafen und durchschlafen können.

Magnesium und besser schlafen

Magnesiummangel kann eine Ursache dafür sein, wenn du hundemüde ins Bett fällst, aber trotzdem nicht einschlafen kannst. Wenn Magnesiummangel der Grund für deine Durchschlafstörungen ist, dann kommt neben entsprechenden Magnesium Tabletten zum besser Schlafen eine magnesiumhaltige Ernährung in Betracht.

Nahrungsmittel mit hohem Magnesiumgehalt sind:

  • Sonnenblumenkerne
  • Mandeln
  • Walnüsse
  • Haferflocken

und sogar Schokolade enthält Magnesium.

Heiße Milch mit Honig als Hausmittel zum besser Einschlafen

Hier landen wir beim nächsten Hausmittel zum besser Einschlafen: die Tasse heiße Schokolade vor dem Schlafen. Von diesem schlaffördernden Getränk wirst du sicherlich auch schon gehört haben. Tatsächlich hat sich auch diese Einschlafhilfe durch ihre Inhaltsstoffe als Hausmittel bewährt. Neben Magnesium wird der Körper nämlich auch hier mit dem Schlafhormon L-Tryptophan versorgt und die Pegel der Schlafhormone im Gehirn erhöhen sich. Ein einfaches Hausmittel zum besser Schlafen, dass schon vielen Menschen mit Schlafstörungen geholfen hat.

Kommen wir zurück zum Thema „Magnesium als Hausmittel zum besser Schlafen“

Ich kannte einmal einen Sportler, der sich mindestens 2 Mal am Tag eine große Schüssel mit Müsli unter anderem mit Haferflocken und Nüssen reingezogen hat. Der ist Abends ins Bett gegangen, konnte sofort einschlafen und war nach dem Wachwerden auf der Stelle wieder voll da. Ich dagegen quälte mich mit einigen Tässchen Kaffee mühsam in den Tag.

Sport als Hausmittel zum besser Schlafen

Regelmäßiger Sport fördert eine natürliche Ermüdung des Körpers und ist damit ein wirksames Hausmittel zum besser Schlafen. Sport kann sich aber auch negativ auf das Einschlafen auswirken. Wenn du aus dem Fitnessstudio kommst und danach versuchst sofort zu schlafen wirst du vermutlich nicht besser einschlafen können. Das liegt daran, dass Sport nicht nur ermüdend wirkt, sondern den Kreislauf auch richtig auf Touren bringt. Will heißen, dem Körper nach dem Sport erstmal eine ausreichende Ruhephase gönnen, runterkommen und dann schlafen gehen.

Tee: bewährtes Hausmittel zum besser Schlafen

Teemischungen aus Baldrian, Hopfen, Melisse, Passionsblume, Johanniskraut oder auch Lavendelblüten haben sich schon seit langer Zeit einen prominenten Platz als Hausmittel zum besser Schlafen verschafft. Alle diese Heilpflanzen sind in der natürlichen Medizin mit ihren schlaffördernden Inhaltsstoffen bekannt und gute Tipps zum besser schlafen.

Du kannst dir fertige Teemischungen ( Schlaftees ) besorgen oder dir deine eigene Teemischung zum Einschlafen mischen. Neben der schlaffördernden Wirkung der Inhaltsstoffe gibt es einen weiteren Effekt, den alle Schlaftrunks vor dem zu Bett gehen gemeinsam haben: es ist das Ritual. Wenn du dir erstmal angewöhnt hast, regelmäßig vor dem Schlafen deinen favorisierten Schlaftrunk zu dir zu nehmen, stellt sich bald ein Gewöhnungseffekt ein. Der trägt auch dazu bei, dass diese Hausmittel zum besser Schlafen dauerhaft wirken.

Alkohol als Hausmittel zum besser schlafen?

Menschen die auf dass Glas Rotwein oder die Flasche Bier vor dem Schlafengehen schwören gibt es auch. Auch das kann ein ritualisierter Schlaftrunk sein und auch ein gutes Hausmittel zum besser Schlafen. Bei Schlafstörungen ist beim Thema Alkohol zum besser Schlafen aber Vorsicht geboten. Eine hohe Alkoholdosis kann bewirken, dass man zunächst besser einschlafen kann. Alkohol beeinträchtigt dann aber deine Schlafphasen und verhindert gerade den erholsamen REM Schlaf wenn wir träumen. Die Schlafphasen geraten vollkommen durcheinander und das Ergebnis ist das was du verhindern willst: häufiges Aufwachen und Erschöpfung nach dem Schlafen. Bei Alkohol als Hausmittel zum besser Schlafen kommt es also auf die Menge an. Nach dem Motto: „Ein Bier in Ehren kann keiner verwehren“, aber bitte nicht mehr.

Vollbad vor dem Schlafen

Meine Lieblingstante hat schon vor vielen Jahren das Vollbad vor dem Schlafen als ihr persönliches Hausmittel gegen ihre Einschlafstörung entdeckt. Es gibt einige Menschen mit Schlafstörungen, denen Wärme vor dem Schlafen als Hausmittel zum besser einschlafen hilft. Meine Tante hat bei ihrem ritualisierten Vollbad noch einen ganz besonderen Trick: Sie fügt ihrem Badewasser etwas Lavendelöl hinzu. Lavendel verstärkt den schlaffördernden Effekt. Lavendel enthält beruhigende und schlaffördernde ätherische Öle. Nach ihrem Vollbad schläft meine Tante ohne Schlafstörungen wie ein Murmeltier. Mit dem Vollbad hat sie ihr persönliches Hausmittel zum besser Schlafen zu können, entdeckt.

Die Temperatur im Schlafzimmer

Beim Thema Wärme als Hausmittel zum besser Schlafen kommt noch ein weiterer ziemlich wichtiger Aspekt dazu: die Temperatur im Schlafzimmer. Solltest du zu den Menschen gehören, die es im Schlafzimmer muckelig warm mögen, noch ein kleiner aber wichtiger Hinweis am Rande. Ein warmes Schlafzimmer ist für alle möglichen Aktivitäten im Bett geeignet, aber nicht das geeignete Hausmittel zum besser Schlafen. Neben einer angenehmen Atmosphäre im Schlafzimmer spielt auch die Temperatur während des Schlafens eine wichtige Rolle.

Das Schlafzimmer sollte vor dem Schlafen gut durchgelüftet sein und unsere Großmütter wussten auch, dass eine Temperatur von etwa 16 bis 18°C zum Einschlafen perfekt ist. Bei dieser Temperatur kann der Körper am besten zur Ruhe kommen und du wirst nicht nur besser einschlafen können, sondern auch feststellen, dass du während der ganzen Nacht besser schlafen kannst und am Morgen entspannt aufwachst.

Fazit: Es sollte dir einen Versuch wert sein erst einmal bewährte Hausmittel zum besser Schlafen auszuprobieren. Hausmittel bei Schlafstörungen haben sich seit vielen Generationen bewährt um besser einschlafen und durchschlafen zu können und gehören zu den besser Schlafen Tipps mit dem geringsten Risiko. Der schnelle Griff zur Schlaftablette hat sich dann erledigt.

Möchtest du diesen Beitrag bewerten?
Vielen Dank für dein Feedback!
Bookmark the permalink.

Comments are closed.