Besser Einschlafen mit Atemtechnik

Besser Einschlafen mit Atemtechnik – eine Technik die bei einer Einschlafstörung wirkt!

Mit einer speziellen Atemtechnik kannst du bei einer Einschlafstörung ziemlich einfach alle Gedanken abstellen und besser einschlafen. Besser Einschlafen mit Atemtechnik hört sich vielleicht erst einmal ziemlich weit hergeholt an. Besser Einschlafen mit Atemtechnik ist dennoch eine sehr einfache Methode der Meditation zum besser Einschlafen. Wenn du Atemtechniken zum besser Schlafen perfekt beherrscht bist du in der Lage auch bei einer Einschlafstörung schon nach wenigen Minuten schnell Einschlafen und tief und erholsam Durchschlafen zu können.

Besser Einschlafen mit Atemtechnik – in unserer Gesellschaft weitgehend unbekannt

Es ist medizinisch schon lange bekannt, dass es gesünder ist tief in den Bauch zu atmen. In der Regel sind wir es aber nicht gewohnt auf unseren Atem zu achten. Du wirst es wahrscheinlich schon selbst erlebt haben, dass du besonders in Stresssituationen schneller und flacher atmest als sonst.

  • Bei Panik und Angst fängt das Herz an zu rasen.
  • Der Atem wird flach und hastig.
  • Dein Körper schüttet das Stresshormon Adrenalin aus und macht dich hellwach.

Stressituationen nehmen in unserer beschleunigten Gesellschaft ständig zu. So ist das auch mit den Schlafstörungen wie einer Einschlafstörung oder Durchschlafstörungen, denn Schlafstörungen sind nichts anderes als eine Stresssituation.

Ewig kreisende Gedanken lassen dich einfach nicht zur Ruhe kommen. Das Herumgewälze im Bett kommt bei einer Einschlafstörung als weiterer Stressfaktor hinzu. Genau diesen Schlafstress musst du jetzt abstellen um besser Einschlafen zu können. Wenn du allerdings denkst: „Ich muss diesen Stress jetzt abstellen“, dann wirst du dich damit noch mehr unter Druck setzen. Du landest zwangsläufig in einer Gedankenspirale und dein Kopfkino lässt dich überhaupt nicht mehr zur Ruhe kommen. Du willst nur noch alle Gedanken abstellen und besser einschlafen. Genau dieser Punkt ist der Ansatz von „besser Einschlafen mit Atemtechnik bei einer Einschlafstörung“.

Bestimmt kennst du den Satz: „Jetzt erst mal tief durchatmen.“

Beim tief Durchatmen kommt jetzt gegen deine Einschlafstörung besser Einschlafen mit Atemtechnik ins Spiel

Bei einer Einschlafstörung ist besser Einschlafen mit Atemtechnik schon in den Weisheiten der Lehren des Yoga bekannt. Bewusstes Atmen ist als Achtsamkeitsübung ein fester Bestandteil fast jeder Meditation. Auch beim besser Einschlafen mit Hypnose ist die Konzentration auf den Atem der erste Schritt aller Übungen. Wenn wir uns auf den Atem konzentrieren, können wir ziemlich gut alle Gedanken abstellen und besser einschlafen. Besser Einschlafen mit Atemtechnik ist nicht nur ein gutes Hausmittel um bei einer Einschlafstörung besser Einschlafen zu können. Atemtechniken helfen:

  • in allen Stresssituationen
  • bei Prüfungsstress
  • bei Flugangst, sogar beim besser Einschlafen im Flugzeug
  • um sich besser entspannen zu können
  • den Körper vor dem Schlafen schnell runterzufahren, wie auch beim Sport zum besser Schlafen
  • auch tagsüber die Konzentration erheblich zu steigern

Besser Einschlafen mit Atemtechnik – Andrew Weil

Andrew Thomas Weil ist ein Mediziner aus den USA, der sich Ende des 20. Jahrhunderts der Atemtechnik aus dem Yoga angenommen hat. Er hat „besser Schlafen mit Atemtechnik“ analysiert, ausgefeilt und vereinfacht. Das Ergebnis ist eine vollkommen einfache Methode zum besser Einschlafen mit Atemtechnik, die für jeden mit einer Einschlafstörung sehr schnell erlernbar ist. Sie kann genau so wirksam sein wie Tabletten zum besser Schlafen, ist aber deutlich gesünder. Auch den Gedanken an Alkohol zum Besser Schlafen kannst du getrost loslassen.

Besser Einschlafen mit Atemtechnik – vielleicht auch für dich einer der besten Tipps bei einer Einschlafstörung

Durch besser Einschlafen mit Atemtechnik kannst du vor dem Schlafen nicht nur besser runterkommen und dich besser entspannen. Du kann nach einiger Zeit der Übung mit dieser Technik grundsätzlich ruhiger und gelassener werden weil du bei deiner Einschlafstörung dein Nervenkostüm damit dauerhaft in eine ausgeglichene Waage bringen kannst.

Besser Einschlafen mit Atemtechnik – die „4-7-8 Methode gegen die Einschlafstörung“

„4-7-8“ ist die einfachste Methode beim besser Schlafen mit Atemtechnik. „4-7-8“ sieht erst einmal wie eine Rechenaufgabe aus, die es zu lösen gilt. Das Ergebnis wäre dann „-11“. Ich finde das ist von der mathematischen Seite aus betrachtet schon mal ein verheißungsvolles Ergebnis: „-11“ bedeutet weniger als „0“. Also eine Reduzierung des Normalzustandes bei der Einschlafstörung. Erfahre nun wie du mit der „4-7-8 Methode“ deine Schlafprobleme reduzieren kannst und mit dieser Übung beim besser Einschlafen mit Atemtechnik trotz deiner Einschlafstörung schnell in einen erholsamen Schlaf fallen kannst.

Atemtechnik bei einer Einschlafstörung – die Praxis

  1. Lege dich in dein Bett und versuche die für dich angenehmste Schlafposition zu finden. Am geeignet ist bei der „4-7-8 Methode“  wie bei allen Meditationen und Achtsamkeitsübungen eine entspannte Rückenlage. Dein Körper wird sich nach dem Einschlafen dann ganz automatisch in die Schlafposition bewegen, die dir am meisten liegt – auch während des Schlafens wechseln wir oft vollkommen unbewusst unsere Schlafposition. So schlafen viele Menschen gerne auf der rechten Seite liegend ein und werden dann auf der linken Seite liegend wieder wach, oder umgekehrt. Es ist ziemlich selten, dass man beim Schlafen die ganze Nacht über in der gleichen Position verharrt wie in der Einschlafphase.
  2. Besser Einschlafen mit Atemtechnik  „4-7-8“ gegen die Einschlafstörung – jetzt geht´s los. Deine Zunge muss während der ganzen Übung zum besser Einschlafen mit Atemtechnik ganz entspannt den oberen Gaumen berühren, kurz vor den Schneidezähnen.
  3. Atme jetzt ganz bewusst und tief durch die Nase aus. Dann durch die Nase wieder einatmen und bis vier zählen.
  4. Danach wird der Atem gehalten und du zählst bis sieben.
  5. Jetzt atmest du aus, diesmal aus dem Mund und zählst bis acht.

Besser Einschlafen mit Atemtechnik – das war schon Allles

Das war schon Alles beim besser Einschlafen mit Atemtechnik nach Andrew Weil, der sich mit seinen Veröffentlichungen zum Thema „Gesundheit“ mittlerweile weltweit einen Namen gemacht hat. Wie bei allen Besser Schlafen Tipps, die auf einer Übung basieren gilt auch bei deiner Einschlafstörung: „Übung macht den Meister“. Beim besser Einschlafen mit Atemtechnik wird sich mit aller höchster Wahrscheinlichkeit nicht schon beim ersten Mal der gewünschte Erfolg einstellen.

Das weiß auch Thomas Weil. Wenn du aber am Ball bleibst und diese Übung mehrfach hintereinander und regelmäßig jeden Tag vor dem Einschlafen praktizierst, dann kann besser Einschlafen mit Atemtechnik nach Weil dir ziemlich schnell dabei helfen trotz deiner Einschlafstörung endlich wieder besser schlafen zu können. Die Methode hat sich mittlerweile gegen Schlafstörungen etabliert und die positive Wirkung beim Einschlafen können viele Menschen mit einer Einschlafstörung bestätigen.

Besser Einschlafen mit Atemtechnik – jede Atemtechnik basiert auf den gleichen Grundgedanken

Bei einer Einschlafstörung bewusst atmen.

Alle Atemtechniken zum besser Einschlafen bei einer Einschlafstörung haben eines gemeinsam und das ist das ganz bewusste Atmen. Es ist wichtig, sich ganz bewusst auf das Einatmen und auf das Ausatmen zu konzentrieren und und die Atemluft ganz tief in den Bauch strömen zu lassen. Mache dir richtig bewusst wie sich dein Bauch beim Einatmen hebt und beim Ausatmen wieder senkt.

Die Konzentration auf eine bewusste Bauchatmung ist nicht nur beim besser Einschlafen durch Atemtechnik das A und O. Auch tagsüber ist die Bauchatmung viel gesünder als ein flaches Ein- und Ausatmen. Am Anfang braucht man dazu erst einmal ein bisschen Übung. Mit dieser Übung wird die gesunde Bauchatmung aber schon bald zur Gewohnheit.

Besser Einschlafen mit Atemtechnik – finde gegen deine Einschlafstörung deine ganz individuelle Methode

Jetzt bist du in der Lage eine eigene Methode zum besser Einschlafen mit Atemtechnik auszuprobieren. Du hast viele Möglichkeiten bei einer Einschlafstörung gelassener einzuschlafen, beispielsweise:

  • Lege deine Hand auf den Bauch um deinen Atem zu spüren.
  • Zähle beim Atmen und achte auf ein tiefes Einatmen und Ausatmen.
  • Denke beim besser Einschlafen mit Atemtechnik an schöne Erlebnisse oder eine traumhafte Umgebung. Hast du deinen letzten Urlaub am Meer richtig genossen. Erinnere dich an deine Eindrücke und lasse sie in deinen Gedanken wieder lebendig werden.
  • Denke an das nächste Ereignis auf das du dich besonders freust.
  • Versuche jeden Gedanken an deine Einschlafstörung los zu lassen.
  • Atme kurz ein und dann ganz lange wieder aus.
  • Umgebe dich beim mit einem angenehmen Duft. Beruhigende Hausmittel zum besser Schlafen, zum Beispiel ätherische Öle wie Lavendel als Geruch in der Luft machen dein Schlafzimmer zur Wohlfühloase und sind bei einer Einschlafstörung zudem auch noch schlaffördernd.
  • Vielleicht hilft dir leise Musik im Hintergrund beim besser Einschlafen mit Atemtechnik.

Fazit bei einer Einschlafstörung:

Beim besser Einschlafen mit Atemtechnik kannst du selber richtig kreativ werden. Was kann deinen Wohlfühlfaktor beim Einschlafen fördern? Jeder hat auf diese Frage seine individuelle Antwort.

Wenn du deiner inneren Antwort folgst und ein wenig experimentierst, wirst du schon bald deine eigene Methode zum besser Einschlafen mit Atemtechnik finden. Sie wird dir nicht nur helfen bei deiner Einschlafstörung besser zu schlafen. Du kannst dann richtig stolz auf dich sein. Genieße deinen Stolz und schlafe mit Stolz besser und zufrieden ein.

Möchtest du diesen Beitrag bewerten?
Vielen Dank für dein Feedback!
Bookmark the permalink.

Comments are closed.