Besser Einschlafen mit Hypnose

Besser Einschlafen mit Hypnose und besser Durchschlafen – kann Hypnose bei einer Einschlafstörung helfen?

Besser Einschlafen mit Hypnose mag für die meisten Menschen erst einmal befremdlich klingen. Allgemein wird die Hypnose eher Zauberkünstlern oder den Psychiatern zugeordnet. Die Hypnose hat sich aber mittlerweile in vielen Variationen auch in der Schlafmedizin besonders bei einer Einschlafstörung einen Namen gemacht.

Sie ist eine gute Methode um besser schlafen zu können und als gutes Hausmittel zum bei einer Einschlafstörung eine echte Alternative. Du musst, wenn du Techniken zum besser Einschlafen mit Hypnose erlernen willst, auch keinen Arzt aufsuchen oder einen Kurs belegen. Du kannst dir entweder eine der unzähligen professionell angeleiteten Hypnose-CDs besorgen oder gegen deine einschlafstörung eine eigene Hypnosetechnik entwickeln. Diese Hypnosetherapie ist wie eine Meditation zum besser Einschlafen in simplen Schritten leicht erlernbar. Wir werden dir in diesem Beitrag zeigen mit welchen Schritten du „Besser Einschlafen mit Hypnose“ mit ein bisschen Übung selber praktizieren kannst.

Besser Einschlafen mit Hypnose – was ist Hypnose überhaupt

Ende des 18. Jahrhunderts haben sich europäische Wissenschaftler das erste mal mit dieser seit dem Altertum bekannten Heilmethode auseinander gesetzt. Erst im frühen 20. Jahrhundert konnte sich die Hypnose dann endgültig durchsetzen. Auch das autogene Training ist eine Entspannungsmethode gegen eine Einschlafstörung, die aus der Technik der Hypnose entstanden ist. Im Prinzip ist besser Einschlafen mit Hypnose eine Art der Achtsamkeitsübung zum besser Schlafen. Durch gezielte Konzentration und Suggestion wird ein tiefer Entspannungszustand erreicht.

Der Ursprung ist die therapeutische Hypnose. Sie erzeugt einen tiefenentspannten Wachzustand. Der Hypnotiseur kann bei diesem tiefenentspannten Wachzustand, einer Art Trance dann den Verhaltensmustern und Glaubenssätzen des Patienten auf den Grund gehen. Durch gezielte Suggestionen kann er eine Veränderung und Lösung der Einschlafstörung erreichen.

Studien haben belegt wo therapeutische Hypnose erfolgreich eingesetzt werden kann:

  • bei unbewussten persönlichen Konflikten
  • gegen Schmerzen
  • vor einer ärztlichen Behandlung, z. B. beim Zahnarzt
  • gegen Angst vor gewissen Dingen
  • bei Panik in bestimmten Situationen wie Angst vor dem Fliegen oder vor einer Prüfung
  • gegen Abhängigkeiten, z.B. Nikotin oder Alkohol
  • bei belastenden Verhaltensmustern und Panikattacken
  • gegen Unruhezustände und Schlafstörungen
  • bei einer Einschlafstörung und Durchschlafstörungen

Das Wirkungsspektrum ist enorm groß und kann hier durch immer mehr neue Studienergebnisse ständig erweitert werden. Auf jeden Fall ist besser Einschlafen mit Hypnose bei einer Einschlafstörung eine gute Idee die Alkohol zum besser Schlafen oder den Gedanken man könne besser schlafen mit Tabletten absolut überflüssig macht.

Besser Schlafen mit Hypnose bei einer Einschlafstörung – einer der einfachsten Besser Schlafen Tipps

Besser Einschlafen mit Hypnose gehört zu den besten Tipps um bei einer Einschlafstörung schnell einschlafen zu können. Wenn du keinen Therapeuten aufsuchen willst um mit diesen Techniken besser schlafen zu können, dann kannst du dir das Schlafmittel „Besser Einschlafen mit Hypnose“ auch ganz einfach nach Hause in dein Schlafzimmer holen.

Vielleicht möchtest du dich erst einmal für ein geführtes Hypnocoaching entscheiden. Wenn du dich ein wenig auf dem Markt der Angebote für ein geführtes Hypnocoaching umgeschaut hast, dann wirst du ziemlich bald eine geeignete CD gegen die Einschlafstörung entdecken. Zum besser Einschlafen mit Hypnose gibt es aber auch gute Downloads, die dir das Einschlafen erleichtern. Viele Menschen mit einer Einschlafstörung können damit sofort besser schlafen und auch entspannter durchschlafen. Mit der Technik „besser Einschlafen mit Hypnose“ kannst du durch den sich einstellenden Entspannungszustand auch alle Gedanken abstellen und besser einschlafen.

Besser Einschlafen mit Hypnose – die Selbsthypnose

Die Selbsthypnose ist nicht nur geeignet um besser Schlafen zu können. Du kannst mit der Selbsthypnose gezielt gegen Stressituationen, die deinen Alltag prägen und vielleicht der Grund für deine Einschlafstörung sind, vorgehen.

Wie die Selbsthypnose bei einer Einschlafstörung wirkt

Mit der Selbsthypnose lassen sich durch positive Motivationen auch Glaubenssätze verändern die dich in vielen Situationen ausbremsen. Vielleicht hast du dir ein privates oder berufliches Ziel gesetzt das für dich bisher unerreichbar schien. Mit der Selbsthypnose kannst du es erreichen – und zwar schneller als du im Moment denkst. Mit der Selbsthypnose wird es dir in Zukunft gelingen positive Gedanken für den Weg zu deinem Ziel zu entwickeln und das wird dich richtig motivieren. Diesen Satz können viele Menschen bestätigen die sich einst auf einen Weg gemacht haben der am Anfang zu steinig erschien. Das Ziel scheint für dich in weite Ferne gerückt und unerreichbar.

Mit Selbsthypnose hast du aber dein eigenes Werkzeug in der Hand um deine Steine selber aus dem Weg zu räumen und dein Ziel leichter zu erreichen. Besser Einschlafen mit Hypnose hat neben der schlaffördernden Wirkung bei einer Einschlafstörung auch noch positive Nebenwirkungen.

Besser Einschlafen mit Hypnose – wie funktioniert die Selbsthypnose?

Das Bewusstsein ist ständig wach, auch beim Einschlafen. Selbsthypnose hat bei einer Einschlafstörung das Ziel bewusstes Denken auszuschalten und im Bewusstsein Raum für entspannende und positive Eindrücke zu schaffen. Es sind Eindrücke und Empfindungen wie du sie in einem schönen Traum erlebst, die dich beim besser Einschlafen mit Hypnose trotz deiner Einschlafstörung in den Zustand einer tiefen Entspannung und Gelassenheit versetzen. Das geniale an der Selbsthypnose ist, dass du diesen Zustand selber und gewollt erreichen kannst – bei einer Einschlafstörung einer der besten Tipps um schnell einschlafen zu können.

Hypnose zum Einschlafen- eine kurze Anleitung

Die Vorbereitungen zum besser Einschlafen mit Hypnose bei einer Einschlafstörung

Vorbereitung bedeutet, dass du dir als erstes eine angenehme Atmosphäre schaffen musst. Eine Grundvoraussetzung um „besser Einschlafen mit Hypnose“ erfolgreich zu praktizieren. Schalte alle Ruhestörer in deiner Umgebung ab, Fernseher und Telefon aus. Sorge dafür, dass es keine Geräusche oder Personen mehr gibt die dich jetzt ablenken könnten. Gönne dir mindestens 15 Minuten um runterzukommen und mache es dir richtig bequem. Gedämpftes Licht und beruhigende Musik können dir dabei helfen. Vielleicht magst du noch einen Tee zum besser Schlafen.

Genieße deine 15 Minuten, denn es sind DEINE 15 Minuten. Auch bei einem geführten Hypnosecoaching bei einer Einschlafstörung ist diese Vorbereitung der wichtigste Schritt zum besser Einschlafen mit Hypnose. Du könntest jetzt direkt mit der geführten Hypnosemethode beginnen. Man sollte sich diese Methode über gute Kopfhörer anhören, die beim Einschlafen nicht stören und leicht an die Seite gelegt werden können.

Nach dieser Vorbereitung kannst du jetzt „besser Einschlafen mit Hypnose“ in die Praxis umsetzen

Beim besser Einschlafen mit Hypnose stehen am Anfang die gleichen Schritte wie bei der Achtsamkeitsmeditation bei einer Einschlafstörung.

  • Schließe die Augen und versuche ganz bewusst in alle Regionen deines Körpers hineinzufühlen. Versuche ganz gezielt die Regionen, die sich verspannt anfühlen, zu entspannen.
  • Widme dich danach deinen Gedanken. Betrachte jeden deiner Gedanken ganz bewusst und lasse ihn danach einfach los. Denken ist jetzt nicht wichtig. Vertage deine Gedanken auf den nächsten Tag.
  • Versuche, nicht an deine Einschlafstörung zu denken.
  • Das bewusste Atmen: jeder deiner Atemzüge ist wichtig und braucht jetzt deine volle Konzentration. Atme ganz bewusst ein und aus. Solltest du dich jetzt noch mit Gedanken beschäftigen, dann denke nur daran dass der einzig wichtige Gedanke jetzt der Gedanke an dein Atmen ist.

Wenn dich jetzt noch irgend etwas an deinem Körper oder in deinem Kopf beschäftigt, dann wiederhole die einzelnen Punkte erneut. Vielleicht gehörst du zu den Menschen die nach dieser Achtsamkeitsmeditation trotz ihrer Einschlafstörung schon wegschlummern. Du kannst aber einen noch tieferen Entspannungszustand erreichen, denn das war nur der erste Schritt beim besser Einschlafen mit Hypnose.

Hypnose bei einer Einschlafstörung – die Schritte zum absoluten Entspannungszustand

  1. Versuche dir eine Treppe vorzustellen, die genau zehn Stufen hat. Wenn du diese zehn Stufen herunter gegangen bist, dann wirst du vor einer Tür stehen. Hinter dieser Tür befindet sich ein ganz besonderer Raum.
  2. Gehe jede Treppenstufe ganz bewusst herunter und konzentriere dich auf jeden Schritt. Zähle dabei die Stufen von 10 auf 0 herunter bis du vor der geheimen Tür zu deinem wundervollen Raum stehst.
  3. Der Raum hinter der Tür ist die wichtigste Vorstellung zum besser Einschlafen mit Hypnose. Hinter dieser Tür wartet nämlich eine ganz andere Welt auf dich. Sie ist voll von Magie und eine perfekte und wundervolle Atmosphäre wartet dort auf dich.
  4. Wenn du nun bei deiner Vorstellung zum besser Einschlafen mit Hypnose bei der Zahl Null angekommen bist musst du die Tür nur noch öffnen und den Raum betreten. Konzentriere dich jetzt nochmal auf den Gedanken, dass du dich in deinem eigenen perfekten magischen Raum richtig wohl fühlen wirst.
  5. Öffne ganz bewusst die Tür zu deinem Raum. Kannst du deine Hand auf der Türklinke spüren?
  6. Jetzt hast du das Ziel beim besser Einschlafen mit Hypnose erreicht. Gehe ganz langsam in diese wundervolle Welt hinein – sie ist perfekt für dich um deine Einschlafstörung zu vergessen. Alles ist in sanftes Licht getaucht, es gibt keine störenden Geräusche. Es duftet angenehm und du kannst viele wundersame Dinge entdecken. Irgendwann wirst du in dem Raum auch ein Bett entdecken. Beim besser Einschlafen mit Hypnose ist es genau dieses Bett auf das du dich jetzt ganz relaxed fallen lassen kannst. Du wirst dich hier richtig glücklich glücklich fühlen und es gibt nur noch einen Gedanken. Das ist der Gedanke einzuschlafen. Du kannst in deinem Bett auch noch träumen, von schönen Landschaften oder Orten und Menschen die dich richtig glücklich machen.

Fazit: Besser Einschlafen mit Hypnose ist nicht nur ein gutes Hausmittel zum besser Schlafen, sondern das mächtigste Werkzeug zur Selbstsuggestion um besser schlafen zu können. Wie bei der Meditation zum besser Einschlafen braucht es am Anfang erst einmal ein bisschen Übung bis „Besser Einschlafen mit Hypnose“ perfekt funktioniert. Also: Bleib am Ball!

Möchtest du diesen Beitrag bewerten?
Vielen Dank für dein Feedback!
Bookmark the permalink.

Comments are closed.