Startseite » Besser Schlafen durch Vitamin D

Besser Schlafen durch Vitamin D

Ein Man­gel an Min­er­alien oder an Vit­a­mi­nen kann Schlaf­störun­gen verur­sachen. Vit­a­min D gehört zu den wichti­gen Vit­a­mi­nen für einen gesun­den und erhol­samen Schlaf. Kann man bess­er Schlafen durch Vit­a­min D? Diese Frage hat sich ein Team iranis­ch­er Wis­senschaftler gestellt und dann umfan­gre­iche Stu­di­en durchge­führt. Das erstaunliche Ergeb­nis: Bess­er schlafen durch Vit­a­min D funk­tion­iert wirk­lich. Für einige Men­schen scheint Vit­a­min D eine sin­nvolle Alter­na­tive zu sein um Schlaf­störun­gen endgültig in den Griff zu bekom­men.

Besser Schlafen durch Vitamin D — die Studie und die Ergebnisse

In ihrer Studie haben die Wis­senschaftler 89 Per­so­n­en mit Schlaf­prob­le­men über einen Zeitraum von 8 Wochen unter­sucht. Die Hälfte der Teil­nehmer im Alter von 20 bis 50 Jahren bekam in der Zeit zur Ergänzung der Nahrung Vit­a­min D. Der anderen Hälfte wurde zum bess­er Schlafen ein Place­bo-Prä­parat gegeben. Als erstaunlich­es Ergeb­nis dieser ersten Studie zu der The­matik stellte sich her­aus, dass Vit­a­min D bei allen Proban­den eine deut­liche Steigerung der Schlafqual­ität zur Folge hat­te. Zur Studie: https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/1028415X.2017.1317395?journalCode=ynns20

Warum Vitamin D eines der wichtigsten Vitamine ist

Wenn der Kör­p­er nicht aus­re­ichend Vit­a­min D pro­duziert kön­nen fol­gende Sump­tome entste­hen:

Außer­dem ist der Vit­a­minkom­plex D wichtig für die Bil­dung von Kalz­i­um. Ein Man­gel schwächt das Immun­sys­tem und begün­stigt Krankheit­en und Entzün­dun­gen im Organ­is­mus. Das Vit­a­min ist zudem auch an der Steuerung unseres Hor­mon­haushalts beteiligt. Wenn der Hor­mon­haushalt gestört ist kön­nen auch die Schlafhor­mone Mela­tonin und Sero­tonin nicht in ein­er aus­re­ichen­den Menge pro­duziert wer­den. Dann ist “Bess­er Schlafen durch Vit­a­min D” eine sin­nvolle Möglichkeit gegen Schlaf­störun­gen .

Besser Schlafen durch Vitamin D — wie kann ich einen Vitaminmangel feststellen?

Bess­er Schlafen mit Vit­a­min D - Vit­a­m­in­pro­duk­tion im Kör­p­er

Zur Pro­duk­tion des D‑Vitamins benötigt der Kör­p­er als Basis eine aus­ge­wo­gene Ernährung. Die Ernährung allein reicht aber nicht aus. Die erstaunlich­ste Rolle bei der Pro­duk­tion des Vit­a­mins spielt das Son­nen­licht. Ohne eine aus­re­ichende Dosis von Tages­licht — über spezielle Rezep­toren auf der Haut aufgenom­men — kann der Vit­a­minkom­plex nicht entste­hen. Als Folge lei­den ger­ade während der dun­klen Jahreszeit eine erhöhte Anzahl von Men­schen unter Man­gel­er­schei­n­un­gen.

Bess­er Schlafen mit Vit­a­min D — die Man­gel­er­schei­n­un­gen

Wenn du neben deinen Schlaf­störun­gen unter Symp­tomen wie ständi­ger Müdigkeit, Antrieb­slosigkeit oder anderen nervösen Störun­gen lei­dest, dann kann die Ursache ein Vit­a­min D‑Mangel sein.

Besser schlafen durch Vitamin D — unbedingt zum Arzt

Wann sollte man als Haus­mit­tel zum bess­er Schlafen auf Vit­a­min D zurück greifen?

Vit­a­min D sollte nicht auf eigene Faust ein­genom­men wer­den. Neben den guten Wirkun­gen des Vit­a­minkom­plex­es kann eine Über­dosierung auch neg­a­tive Fol­gen haben. Jed­er gute Hausarzt kann durch eine Blut­probe im Labor den Vit­a­min­spiegel bes­tim­men lassen.

Bess­er Schlafen mit Vit­a­min D — das Bess­er Schlafen Tipps Faz­it:

Wenn das Ergeb­nis des Labortests zeigt, dass dein Vit­a­min­spiegel richtig in den Keller gefahren ist, dann ist eine Ein­nahme eines guten Nahrungsergänzungsmit­tels ange­sagt. Aber auch hier ist der Rat des Arztes gefragt. Nur er hat das Fach­wis­sen zu entschei­den welch­es Prä­parat am besten hil­ft. Auch die Konzen­tra­tion des Vit­a­mins und die Ein­nahmedauer spie­len eine entschei­dende Rolle. Jet­zt ist es wichtig deinen Vit­a­min­spiegel wieder auf einen gesun­den Lev­el zu brin­gen. Dabei soll­ten aber Neben­wirkun­gen aus­geschlossen sein.

In der Regel wird dir dein Arzt einen Vit­a­min D3 Kom­plex ver­schreiben, der über 10 Tage oder ein­mal wöchentlich ein­genom­men deinen Vit­a­min­lev­el erfol­gre­ich sta­bil­isiert. Sin­nvoll sind zum bess­er Schlafen auch Kom­bi­na­tio­nen von Nahrungsergänzungsmit­teln. Neben Zink und Eisen­prä­parat­en spielt auch Mag­ne­sium bei Schlaf­störun­gen eine entschei­dende Rolle. Mehr erfährst du hier: bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium

Möcht­est du diesen Beitrag bew­erten?
Vie­len Dank für dein Feed­back!