Startseite » Besser Schlafen mit Magnesium

Besser Schlafen mit Magnesium

Kann bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium ein gutes Haus­mit­tel gegen Schlaf­störun­gen sein? In diesem Artikel wirst du erfahren wie sich Mag­ne­sium­man­gel auf die Schlafqual­ität und andere wichtige Kör­per­funk­tio­nen auswirkt.

Besser Schlafen mit Magnesium — warum unser Körper Magnesium braucht

Ohne das Min­er­al Mag­ne­sium wären mehr als 200 wichtige Funk­tio­nen im men­schlichen Kör­p­er gestört oder sog­ar unmöglich.

Mag­ne­sium ist ein gutes Haus­mit­tel, nicht nur zum bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium. Es ist nicht nur ein wichtiger Min­er­al­stoff für die Pro­duk­tion aller Enzyme. Der Kör­p­er benötigt Mag­ne­sium auch für den gesamten Hor­mon­stof­fwech­sel. Logisch, dass ein Mag­ne­sium­man­gel sich auch neg­a­tiv auf die Bere­it­stel­lung der Schlafhor­mone Mela­tonin und Sero­tonin auswirkt. Sog­ar die Ver­ar­beitung des schlaf­fördern­den L‑Tryptophan ist ohne Mag­ne­sium nicht möglich.

Besser Schlafen mit Magnesium — ein Hausmittel mit erstaunlicher Wirkung

Ein Mag­ne­sium­man­gel kann fatale Fol­gen haben:

  • eine Beein­träch­ti­gung der Funk­tion des Ner­ven­sys­tems
  • Störun­gen von psy­chis­chen Abläufen im Gehirn
  • eine Ein­schlaf­störung oder Durch­schlaf­störun­gen
  • Schlaf­störun­gen bei Depres­sio­nen
  • Störun­gen der Reizüber­tra­gung von Ner­ven und Muskeln
  • eine gestörte Ver­ar­beitung der Nahrung
  • Ver­dau­ungs­beschw­er­den
  • insta­bile Knochen und Zähne
  • eine Beein­träch­ti­gung des Erneuerung­sprozess­es der Zellen
  • Bluthochdruck
  • einen erhöht­en Stresspegel
  • Muskelkrämpfe und Muskelzuck­un­gen
  • Kopf­schmerzen
  • Migräne

Das sind nur einige Beispiele die zeigen, dass Mag­ne­sium nicht nur bei Schlaf­störun­gen ein wichtiges Haus­mit­tel ist.

Hausmittel Magnesium — die Ernährung

Mit ein­er aus­ge­wo­ge­nen Ernährung kann dem Kör­p­er auf natür­lichem Weg eine aus­re­ichende Menge des Min­er­al­stoffes zuge­führt wer­den. Einige Nahrungsmit­tel enthal­ten eine erhöhte Mag­ne­siumkonzen­tra­tion und sind geeignet den Mag­ne­sium­spiegel wieder ins Lot zu brin­gen. Ab einem Alter von ca. 50 Jahren ver­langsamen sich allerd­ings viele Funk­tio­nen des Stof­fwech­sels. Dazu gehört auch die natür­liche Auf­nahme von Mag­ne­sium. Bei Schlaf­störun­gen im Alter sollte fol­glich zum bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium das Haus­mit­tel in Form von Tablet­ten oder Pul­ver ein­genom­men wer­den.

Über eine erhöhte Mag­ne­siumkonzen­tra­tion ver­fü­gen z.B. fol­gende Lebens­mit­tel:

  • Schoko­lade oder andere Kakao­pro­duk­te: eine Tasse heiße Schoko­lade ist schon lange zum bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium als gutes Haus­mit­tel vor dem Schlafenge­hen bekan­nt.
  • alle Vol­lko­rn­pro­duk­te
  • Nüsse wie Erd­nüsse, Cashewnüsse oder Man­deln
  • Hülsen­früchte wie Bohnen oder Lin­sen
  • Lebens­mit­tel aus Soja wie z.B. Tofu oder Sojamilch

Neben diesen “Mag­ne­sium­boost­ern” sind auch Kartof­feln, Reis oder Hüh­n­er­fleisch noch gute Mag­ne­sium­liefer­an­ten. Beim bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium gibt es beim The­ma “aus­ge­wo­gene Ernährung” aber noch etwas sehr Wichtiges zu beacht­en. Als Haus­mit­tel kann die Ernährung nur dann wirken wenn die Nahrungsmit­tel nicht länger erhitzt wer­den als nötig. Je länger Lebens­mit­tel gekocht oder war­mge­hal­ten wer­den, desto mehr wertvolle Min­er­alien gehen ver­loren. Damit hat sich das meiste Fast­food oder aber Kan­tine­nessen als natür­lich­er Mag­ne­sium­liefer­ant beim The­ma “Haus­mit­tel” dis­qual­i­fiziert.

Wie Magnesiummangel entsteht

Bess­er schlafen mit Mag­ne­sium — wann brauche ich Mag­ne­sium als Haus­mit­tel zum bess­er Schlafen?

In Leben­sphasen in denen du unter erhöhtem Stress oder Leis­tungs­druck stehst, benötigt dein Kör­p­er eine erhöhte Menge Mag­ne­sium. Auch während Krankheit­sphasen oder bei Dauer­erkrankun­gen wie Dia­betes kann der Mag­ne­sium­spiegel in den Keller gehen.

Die Folge sind dann oft Schlaf­störun­gen wie eine Ein­schlaf­störung oder Durch­schlaf­störun­gen, die sich nicht nur durch den Stress oder die Krankheit erk­lären son­dern auch durch Min­er­al­stoff­man­gel. Dann soll­test du deinem Kör­p­er auch aus­re­ichend Kalz­i­um, Zink Vit­a­min C und Vit­a­min D3 zuführen. Beim bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium ergänzen diese Min­er­alien und Vit­a­mine ein entspan­ntes Ein­schlafen und besseres Durch­schlafen. Ein erwiesen­er Neben­ef­fekt beim bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium ist auch, dass du die Sit­u­a­tio­nen des All­t­ags viel gelassen­er ange­hen kannst. Mag­ne­sium, Zink, Kalz­i­um und die Vit­a­mine wirken näm­lich als Haus­mit­tel auch noch stresslin­dernd. Vit­a­min D3 ist im Übri­gen ein Vit­a­min dass entzün­dung­shem­mend wirkt.

Bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium in der Schwanger­schaft?

Auch bei Durch­schlaf­störun­gen in der Schwanger­schaft kommt der Mag­ne­sium­spiegel als Ursache in Frage. Schwan­gere Frauen soll­ten aber auf gar keinen Fall auf eigene Faust zum Haus­mit­tel Mag­ne­sium greifen. Während der Schwanger­schaft muss die Frage nach Mag­ne­sium­man­gel immer mit einem Facharzt oder ein­er erfahre­nen Hebamme abgek­lärt wer­den.

Besser Schlafen durch Sport = Besser Schlafen mit Magnesium

Viele Sportler ken­nen diese ein­fache Formel. Beim Sport schwitzt der Kör­p­er und durch das Schwitzen wird ihm auch eine erhöhte Menge von Min­er­alien ent­zo­gen. Deswe­gen ist beim Sport eine aus­ge­wo­gene Ernährung genau­so wichtig wie die Auf­nahme ein­er aus­re­ichen­den Menge von Min­er­alien wie Mag­ne­sium. Viele Fit­nessstu­dios ver­fü­gen deshalb über eine große Palette von geeigneten Nahrungsergänzungsmit­teln.

Besser Schlafen mit Magnesium — das Hausmittel als Nahrungsergänzungsmittel

Als Nahrungsergänzung­mit­tel ist der Min­er­al­stoff auf dem Markt in vie­len ver­schiede­nen Konzen­tra­tio­nen und Kom­bi­na­tio­nen erhältlich. Einige Mag­ne­siumprä­parate sind aber zum bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium abso­lut ungeeignet. Es kann vorkom­men, dass das aufgenommene Min­er­al über­haupt nicht im Stof­fwech­sel wirkt, son­dern sofort wieder über den Urin aus­geschieden wird.

Wie bei allen Nahrungsergänzungsmit­teln ste­ht auch hier ganz klar die Zusam­menset­zung und die Qual­ität des Pro­duk­tes im Vorder­grund. Nur dann lässt sich mit dem Haus­mit­tel die gewün­schte Wirkung erzie­len: Bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium.

Es ist also auf jeden Fall bess­er sich im Vor­feld zu informieren um ein Prä­parat zu erwer­ben das der Kör­p­er gut aufnehmen und ver­ar­beit­en kann. Lange Zeit hat die Wis­senschaft gedacht, dass die Verbindung Mag­ne­sium­c­i­trat bei der Wirk­samkeit vorne liegt. Neueste wis­senschaftliche Stu­di­en kom­men aber zu dem Ergeb­nis, dass Mag­ne­sium­diox­id bei der Wirsamkeit ganz vorne liegt. Entschei­dend ist aber auch die Frage, welchen Effekt du mit der Auf­nahme des Min­er­al­stoffes erzie­len möcht­est.

Speziell zum bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium ste­ht bei der Wirk­samkeit noch eine andere Mag­ne­siumverbindung an ober­ster Stelle. Bei Schlaf­störun­gen wird heute von Fach­leuten in der Regel Mag­ne­siumg­ly­ci­nat emp­fohlen. Es ist eine Verbindung des Min­er­al­stoffes mit ein­er Aminosäure, dem Glycin. Glycin hil­ft dem Stof­fwech­sel das Mag­ne­sium so zu ver­ar­beit­en, dass ein opti­maler schlaf­fördern­der Effekt erre­icht wird. Oft treten bei ein­er erhöht­en Auf­nahme des Min­er­als zum bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium als Neben­wirkun­gen Dur­fälle oder andere Magen- Darmbeschw­er­den auf. Mit Mag­ne­siumg­ly­ci­nat stehst du aber auch bei einem empfind­lichen Ver­dau­ungssys­tem abso­lut auf der sicheren Seite. Das Glycin wirkt auch bei empfind­lichen Men­schen Magen- und Darm­scho­nend. Es legt sich wie ein Schutzschild auf die Schlaimhaut.

Hausmittel Magnesium zum besser Schlafen — Überdosierung möglich?

In der Regel ist beim bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium keine Über­dosierung möglich. Über­flüs­siges Mag­ne­sium wird wie die min­der­w­er­ti­gen Pro­duk­te bei einem “Zuviel” wieder über die Blasé aus­geschieden. Trotz­dem soll­test du auf jeden Fall immer die Ein­nah­meempfehlun­gen im Beipackzettel lesen und dich daran ori­en­tieren.

Wer beim bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium bei der Ein­nahme hun­dert­prozentig auf “Num­mer Sich­er” gehen will, dem kann ein Gespräch mit einem Medi­zin­er dabei helfen. Beim Arzt kannst du übri­gens auch den Mag­ne­sium­spiegel in deinem Kör­p­er bes­tim­men lassen und danach dann entschei­den ob bess­er Schlafen mit Mag­ne­sium für dich über­haupt als alter­na­tives Haus­mit­tel unter den Bess­er Schlafen Tipps geeignet ist.

Möcht­est du diesen Beitrag bew­erten?
Vie­len Dank für dein Feed­back!