Durchschlafstörungen unter Unterzuckerung

Durchschlafstörungen unter Unterzuckerung sind ein Phänomen, dass nicht nur Diabetiker betrifft. Das werden beispielsweise die Menschen bestätigen, die nachts des öfteren von Heißhungerattacken gepackt werden. Deswegen wollten wir bei Besser Schlafen einmal wissen, was sich hinter Durchschlafstörungen unter Unterzuckerung verbirgt.

Durchschlafstörungen unter Unterzuckerung werden oft gar nicht bemerkt

In vielen Fällen werden Durchschlafstörungen bei einer Unterzuckerung in der Nacht überhaupt nicht bemerkt. Am nächsten Tag jedoch machen sich Niedergeschlagenheit und Aggressivität bemerkbar. Hinzu kommen Konzentrationsmangel, Zittern, Schweißausbrüche, Herzrasen oder Kopfschmerzen. Das sind alles Symptome, die auf Durchschlafstörungen unter Unterzuckerung hinweisen können.

Oft wird bei Durchschlafstörungen unter Unterzuckerung der Schlaf von Alpträumen begleitet. Durchschlafstörungen und Alpträume sind beim Thema Unterzuckerung aber noch ein relativ harmloses Sypmtom.

Wenn der Schlaf gestört ist und der Körper nach Energie schreit

Wer hat das nicht schon einmal selbst erlebt. Du wirst plötzlich mitten in der Nacht wach und ein Hungergefühl treibt dich an den Kühlschrank. Das ist ein deutliches Indiz für Durchschlafstörungen unter Unterzuckerung.

In der Regel wirst du nach dem Gang an den Kühlschrank schnell wieder einschlafen. Es sei denn, du hast es bei der nächtlichen Nahrungsaufnahme etwas übertrieben oder das falsche Betthupferl zu dir genommen.

Selbst wenn wir schlafen benötigt unser Körper Energie. Auch unser Gehirn kann sich nachts nur regenerieren wenn der Blutzuckerspiegel ausgeglichen ist. während des Tiefschlafes erreicht der nächtliche Blutzuckerspiegel seinen nächtlichen Höhepunkt. Bekanntermaßen ist die Tiefschlafphase auch die entscheidende Phase für die Regeneration von Körper und Geist.

Wenn der Blutzuckerspiegel während dieser entscheidenden Schlafphase in den Keller geht, werden wir schlagartig wach. Der Grund dafür ist ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt. Bei Durchschlafstörungen unter Unterzuckerung produziert der Körper nämlich eine erhöhte Menge an Cortisol. Da Cortisol eines der dominantesten Stresshormone im menschlichen Organismus ist, wird ein Weiterschlafen in dieser Situation kaum noch möglich sein.

Jetzt muss gegengesteuert werden. Denn der Cortisolspiegel muss wieder auf einen normalen Level zurück, damit du wieder einschlafen kannst. Durch eine Energiezufuhr wird in der Bauchspeicheldrüse Insulin gebildet und der erhöhte Insulinpegel reguliert wiederum den Cortisolspiegel.

Durchschlafstörungen unter Unterzuckerung bei Diabetikern

Viele Diabetiker können ein Lied von Durchschlafstörungen bei Unterzuckerung singen. Schließlich ist bei Diabetikern die Insulinproduktion krankheitsbedingt gestört.

Bei Diabetikern kommt erschwerend hinzu, dass die Durchschlafstörungen bei einem gesunkenen Blutzuckerspiegel oft überhaupt nicht bemerkt werden. Wenn bei Diabetikern der Blutzuckerspiegel bedrohlich sinkt, dann drohen im Ernstfall sogar Bewusstlosigkeit oder ein Koma.

Deswegen ist es für Diabetiker besonders wichtig, dass die Dosis des Insulins von einem Arzt korrekt eingestellt und auch kontrolliert wird. Auch ein Messen des Blutzuckerspiegels vor dem Schlafengehen oder in der Nacht kann die Diagnose der Ursachen für die Durchschlafstörungen erleichtern. Mit Hilfe einer Insulinpumpe oder einem Medikamentenwechsel kann bei blutzuckerbedingten Durchschlafstörungen den Ursachen gegengesteuert werden.

Durchschlafstörungen unter Unterzuckerung bei Sportlern

Gehörst du zu den Menschen die regelmäßig Sport treiben? Wenn du diese Frage jetzt bejahen kannst und gleichzeitig unter Durchschlafstörungen leidest, dann kann auch hier die Ursache eine nächtliche Unterzuckerung sein.

In der Regel gehört Besser Schlafen durch Sport zu den guten Besser Schlafen Tipps. Allerdings kann auch Sport eine Ursache für Durchschlafstörungen bei Unterzuckerung sein. Beim Sport wird schließlich eine Menge an Energie verbrannt. Wenn dem Körper diese Energie dann in der Nacht fehlt, dann tritt wieder das Problem mit der erhöhten Cortisolausschüttung auf.

Als sportlicher Mensch solltest du darauf achten, dass du deinen Energielevel vor dem Schlafengehen wieder ausgleichst. Ideal sind hier mineralienreiche Getränke und eine leichte Mahlzeit, die nich zu schwer im Magen liegt.

Der Blutzuckerspiegel und Alkohol

Auch Alkohol kann eine Ursache für Durchschlafstörungen unter Unterzuckerung sein. Das klingt jetzt vielleicht ziemlich paradox. Dennoch lässt sich der Zusammenhang einfach erklären.

Bekanntlicherweise macht ein erhöhter Alkoholkonsum dick. Der sogenannte „Bierbauch“ lässt grüßen. O.K. es soll auch Ausnahmen geben. Fakt ist allerdings,dass Alkohol eine Menge an Kohlehydraten enthält. Zunächst werden Kohlehydrate in unserem Organismus in Zucker umgebaut, der sich schließlich als Energiereserve in den Fettzellen einlagert.

Wenn du eine erhöhte Menge an Alkohol getrunken hast, dann steigt die Konzentration des Blutzuckers zunächst an. In der zweiten Nachthälfte sinkt der Blutzuckerspiegel dann aber wieder weil der Körper über die Leber schon einen großen Teil des Blutzuckers abgebaut hat. Jetzt drohen Durchschlafstörungen durch Alkohol weil der Körper auf den gesunkenen Blutzuckerspiegel wieder mit einer erhöhten Ausschüttung von Cortisol reagiert.

Durchschlafstörungen unter Unterzuckerung – Diät und fasten

Eine schlanke Linie ist sexy. Aus diesem Grund gibt es viele Menschen, die sich einer Diät oder einer Fastenkur unterziehen. Es gibt allerdings auch gesundheitliche Gründe die für eine Diät oder Fastenkur sprechen, das sogenannte Heilfasten.

Bei einer Diät oder Fastenkur wird der Körper logischerweise einem Energiemangel ausgesetzt. Deshalb solltest du auch bei einer Diät darauf achten, dass du es mit der Energiereduzierung nicht auf die Spitze treibst um Schlafstörungen vorzubeugen. Schließlich gibt es mittlerweile eine Menge von Diätanleitungen, die sich in der Praxis mehrfach bewährt haben.

Eine Fastenkur sollte man übrigens nicht alleine in Angriff nehmen. Hier ist man deutlich besser beraten, wenn man sich dabei von einem erfahrenen Arzt oder Therapeuten begleiten lässt.

Es liegt übrigens auf der Hand, dass Menschen mit einer Magersucht einem erhöhten Risiko einer Unterzuckerung ausgesetzt sind. Dieses Thema möchte ich hier allerdings nur kurz erwähnen weil diese Erkrankung in ihrer Vielschichtigkeit deutlich an eine andere Stelle gehört.

Beim Thema Schlafstörungen und Ernährung ist übrigens das beste Hausmittel zum besser Schlafen immer noch eine ausgewogene Ernährung. In vielen Fertigprodukten aus den Regalen der Supermärkte ist eben auch eine große Portion Zucker enthalten. Hier lohnt es sich beim Einkauf wirklich einen Blick auf die Nährwertetabelle zu werfen.

Durchschlafstörungen unter Unterzuckerung – Fazit

Wenn es für Schlafstörungen wie einer Einschlafstörung oder Durchschlafstörungen im Zusammenhang mit dem Blutzuckerspiegel keinen krankhaften Hintergrund gibt, dann ist einfach nur Augenmaß gefordert.

Schließlich haben wir es alle selbst in der Hand was wir essen und wann wir essen. Hier kann sich jeder nur an die eigene Nase fassen. Letztendlich kann man aber schon mit kleinen Veränderungen beim Thema Ernährung eine Menge erreichen. Nicht umsonst gibt es das alte Sprichwort: „Man ist, was man isst.“

Nicht nur beim Thema Durchschlafstörungen unter Unterzuckerung spielt die Ernährung eine übergeordnete Rolle. Eine ausgewogene Ernährung steigert nun einmal das körperliche Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit. Auch beim Thema „Besser Schlafen“ zeigt sich immer wieder aufs Neue, dass die Ernährung hier einen übergeordneten Stellenwert einnimmt.

Möchtest du diesen Beitrag bewerten?
Vielen Dank für dein Feedback!
Bookmark the permalink.

Comments are closed.