Startseite » Schlafstörungen im Urlaub

Schlafstörungen im Urlaub

Du hast dich schon lange auf deine ersehnte Auszeit gefreut. Die schön­ste Zeit im Jahr kann begin­nen: dein Urlaub. Wenn du dein Reiseziel erre­icht hast freust du dich nicht nur auf deinen Urlaub­sort, son­dern auch darauf die Beine baumeln zu lassen und endlich mal so richtig zu relax­en. Doch dann passiert etwas mit dem du über­haupt nicht gerech­net hast. Du lei­dest unter Schlaf­störun­gen im Urlaub.

Ursachen für Schlafstörungen im Urlaub

Ursachen für Schlaf­störun­gen im Urlaub gibt es viele.

Wenn du eine Fer­n­reise gebucht hast kann eine Ursache für deine Schlaf­störun­gen im Urlaub der wohlbekan­nte Jet­lag sein. Dein Kör­p­er hat sich an seinen Schlaf- Wachrhyth­mus gewöh­nt. Du kommst jet­zt aber an einem Urlaub­sort an, der in ein­er ganz anderen Zeit­zone liegt. Vielle­icht bist du durch den lan­gen Flug total müde und willst erst­mal richtig auss­chlafen. Während in deinem Heimat­land schon tiefe Nacht ist, hat in deinem Urlaub­s­land ger­ade der Tag begonnen.

Der größte Fehler ist es jet­zt sich abzule­gen und zu schlafen. Du musst dich schließlich an die Zeit vor Ort gewöh­nen. Am besten wird dir das gelin­gen wenn du erst ein­mal ver­suchst wach zu bleiben und erst wenn es vor Ort Abend wird ins Bett zu gehen. Das ist am ersten Urlaub­stag vielle­icht richtig anstren­gend. Dein Kör­p­er wird sich aber so viel schneller an die Zei­tum­stel­lung gewöh­nen.

Schlafstörungen im Urlaub durch Lärm

  • Im Prospekt wurde aus­drück­lich auf die gute Verkehrsan­bindung deines Urlaub­s­dom­izils hingewiesen. Diese ent­pup­pt sich jet­zt aber als stark befahrene Schnell­straße.
  • Zum Unter­hal­tung­spro­gramm gehört eine hoteleigene Dis­co, die dich bis tief in die Nacht beschallt.
  • Deine Zim­mer­nach­barn haben die Ange­wohn­heit nachts im Zim­mer abzufeiern.

Zu den besten Bess­er Schlafen Tipps bei Schlaf­störun­gen im Urlaub und Durch­schlaf­störun­gen durch Lärm zählen Ohrstöpsel. Die helfen auch wenn der Part­ner schnar­cht und gehören immer ins Gepäck wenn es in den Urlaub geht. Soll­ten dir die Ohrstöpsel nicht helfen bess­er schlafen zu kön­nen weil der Lärm unerträglich ist, dann sprich ein­fach mal mit dem Hotel­man­ag­er. Mit ein biss­chen Glück kann der dann etwas gegen deine lär­menden Nach­barn unternehmen oder dir ein ruhigeres Zim­mer anbi­eten. Du hast es dir schließlich ver­di­ent in der schön­sten Zeit des Jahres nicht von Schlaf­störun­gen im Urlaub geplagt zu wer­den, son­dern dich vom Stress des All­t­ags zu erholen.

Schlafstörungen im Urlaub und die Ernährung

Ger­ade im Urlaub will man richtig schlem­men und sich mal den einen oder anderen Drink gön­nen. Du soll­test aber darauf acht­en, nicht zu spät und nicht zu viel zu essen. Denn während der Kör­p­er ver­daut kön­nen wir schlecht ein­schlafen.

Die eine oder andere feucht- fröh­liche Nacht ist auch in Ord­nung. Wenn du dir aber jeden Tag so richtig die Kante gib­st, dann dro­hen Durch­schlaf­störun­gen nach Alko­hol. Auch bei Schlaf­störun­gen im Urlaub gilt hier wieder: finde deinen eige­nen Lev­el.

Schlafstörungen im Urlaub und die richtige Schlaftemperatur

Viele Reisende, die es in warme Län­der zieht neigen dazu ihr Zim­mer mit der Kli­maan­lage so richtig runter zu kühlen. Das ist aber für den Kör­p­er keine gute Idee. Wenn der Tem­per­atu­run­ter­schied im Zim­mer zu groß ist, dann kön­ntest du ziem­lich schnell eine Erkäl­tung bekom­men. Wenn du jet­zt auch noch erkäl­tet bist kann das deine Schlaf­störun­gen im Urlaub erhe­blich ver­schlim­mern. Ein guter Tipp ist das Zim­mer auf ca. 7 Grad weniger als die Außen­tem­per­atur run­terzukühlen. Dann kann sich der Kör­p­er bess­er auf den Tem­per­atur­wech­sel ein­stellen.

Schlaftabletten gegen Schlafstörungen im Urlaub ?

Schlaftablet­ten kön­nen im Urlaub kurzfristig helfen. Du soll­test aber vor dem Urlaub mit deinem Arzt besprechen, welch­es Mit­tel dir beim Schlafen hil­ft, dich aber nicht am näch­sten Tag vol­lkom­men gerädert durch­hän­gen lässt. Dazu ist die Urlaub­szeit nun wirk­lich zu schade.

Hausmittel zum besser Schlafen bei Schlafstörungen im Urlaub

Der gewohnte Tee zum bess­er Schlafen oder andere Haus­mit­tel zum bess­er Schlafen, die du für dich zum bess­er Schlafen ent­deckt hast, gehört natür­lich auch ins Reisegepäck. Deine Schlafge­wohn­heit­en soll­test du auch im Urlaub beibehal­ten. Schließlich hast du dich zuhause daran gewöh­nt. Alles was deine Schlafge­wohn­heit­en fördert hat bei der Pla­nung des Reisegepäcks die gle­iche Pri­or­ität wie deine Reiseapotheke.

Wellness gegen Schlafstörungen im Urlaub

Welche Aktiv­itäten bietet dein Urlaub­s­dom­izil? Aus­flüge zu lan­destyp­is­chen Sehenswürdigkeit­en kön­nen span­nend und faszinierend sein. Das Fit­nesspro­gramm am Strand oder im Pool kann nicht nur gesund sein, son­dern dir ermöglichen deinen Kör­p­er ein­mal in ein­er angenehmen Ath­mo­sphäre zu fordern. Wer sich im Urlaub jeden Tag am Strand in der Sonne aalt oder den Tag auf der Liege am Pool ver­bringt, der wird sicher­lich nicht gut ein­schlafen kön­nen. Im Urlaub ist Entspan­nen wichtig, aber auch Bewe­gung. Bewe­gung fördert einen guten Schlaf (bess­er Schlafen durch Sport).

Finde her­aus ob in deinem Urlaub­s­dom­izil lan­destyp­is­che Ent­pan­nung­spro­gramme ange­boten wer­den. Eine ayurvedis­che Ganzkör­per­mas­sage bietet beispiel­sweise nicht nur Entspan­nung für den Kör­p­er son­dern auch Bal­sam für die Seele. Ayurve­da löst nicht nur Verspan­nun­gen im Kör­p­er. Ayurve­da hil­ft auch beim Gedanken abstellen zum bess­er Ein­schlafen. Ich weiß aus eigen­er Erfahrung, dass diese uralte Heil­wis­senschaft nicht nur das Poten­zial hat Schlaf­störun­gen im Urlaub zu mildern. Ayurve­da kann sog­ar bei ein­er Ein­schlaf­störung oder gegen Durch­schlaf­störun­gen dauer­haft wirk­sam sein.

Gibt es in deinem Hotel eine Sauna? Saunagänge helfen bei Schlaf­störun­gen im Urlaub. Saunagänge entschlack­en nicht nur den Kör­p­er son­dern machen auch müde.

Schlafstörungen im Urlaub und das eigene Kopfkissen

Jet­zt wirst du vielle­icht etwas ver­dutzt denken: “Was hat denn das Kopfkissen mit Schlaf­störun­gen im Urlaub zu tun?” Antwort: eine ganze Menge, und das ist sog­ar wis­senschaftlich erwiesen. Im Urlaub befind­est du dich in ein­er für dich vol­lkom­men unge­wohn­ten Schla­fumge­bung. Es gibt nicht nur ganz unge­wohnte Geräusche oder eine andere Zeit mit anderen Tem­per­a­turen son­dern auch ein unge­wohntes Bett.

Wis­senschaftler haben bewiesen dass wir an das eigene Kopfkissen zum bess­er Schlafen gewöh­nt sind. Men­schen, die sich den “kleinen Luxus” gön­nen, das eigene Kopfkissen mit in den Urlaub zu nehmen lei­den — zahlre­ichen Stu­di­en zufolge — eher weniger unter Schlaf­störun­gen im Urlaub.

In deinem Kof­fer ist genü­gend Platz und ein Kopfkissen wiegt nicht viel. Bei den meis­ten Air­lines hast du auch die Möglichkeit dein Kopfkissen als Handgepäck mit in den Flieger zu nehmen. Es hil­ft dir dann schon beim bess­er Schlafen im Flugzeug. Lieber das eigene Kopfkissen mit in den Urlaub nehmen als Dinge, die du vielle­icht im Urlaub über­haupt nicht brauchst.

Möcht­est du diesen Beitrag bew­erten?
Vie­len Dank für dein Feed­back!