Schlafstörungen bei Männern

Wenn du ein Mann bist der unter Schlafstörungen leidest dann bist du bei diesem Artikel an der richtigen Adresse. Auch Frauen deren Partner von Schlafstörungen gepeinigt ist werden hier interessante Informationen finden um den gestörten Schlaf ihres Partners besser verstehen zu können. Wir von Besser Schlafen Tipps haben nämlich herausgefunden dass Schlafstörungen bei Männern oft ganz andere Ursachen haben als Schlafstörungen bei Frauen.

Unser Artikel will nicht nur dabei helfen die Ursachen für Schlafstörungen beim Mann besser zu verstehen. Wir zeigen dir auch wie du deinen gestörten Schlaf wieder in den Griff bekommen kannst.

Schlafstörungen bei Männern und die Genderrolle

Männer und Frauen unterscheiden sich nicht nur äußerlich. Männer und Frauen spielen durch ihre Prägung in den meisten Fällen in unserer Gesellschaft immer noch eine komplett andere Rolle.

Schon in der Steinzeit war dem Mann eine andere gesellschaftliche Rolle als der Frau zugeordnet. Als der Mensch noch in Höhlen wohnte war der Mann für die Ernährung aber auch für die Verteidigung der Sippe verantwortlich.

Damals waren Schlafstörungen bei Männern eine ganz natürliche Regel. Männer mussten während des Schlafens immer ein Ohr offen halten. Es konnte nämlich durchaus vorkommen das in der Nacht plötzlich ein wildes Tier oder ein fremder Stamm vor der Höhle aufkreuzte. Dann musste Mann sofort in Alarmbereitschaft sein um die Sippe zu verteidigen.

Aus dieser Zeit stammt auch der Begriff „Jäger und Sammler“. Neben der Verteidigung war der Mann auch für die Ernährung der Sippe zuständig.

Der Geschichte der Menschheit folgend wirst du feststellen, dass sich die Genderrolle des Mannes wie ein roter Faden bis heute durch alle Epochen der Menschheitsgeschichte zieht.

Warum dieser Ausflug in die Steinzeit beim Thema Schlafstörungen bei Männern?

Heute leben wir in einer Gesellschaft in der es scheinbar eine Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau gibt. Von einer absoluten Gleichberechtigung sind wir aber trotz aller guten Fortschritte allerdings noch weit entfernt.

Auch der moderne Mann und die moderne Frau werden oft schon in ihrer frühen Kindheit auf ihre zukünftige Rolle in der Gesellschaft geprägt. Beim Mann ist das die Rolle des Familienoberhauptes und Ernährers. Hier liegt ein Ansatz um den Unterschied zwischen Schlafstörungen bei Männern und Schlafstörungen bei Frauen zu verstehen.

Die Option mal zum Hausmann zu werden oder sich die häuslichen Pflichten einmal zu teilen kommt auch heute in der Erziehung immer noch kaum vor.

Psychosoziale Schlafstörungen bei Männern

Was bedeutet „psychosoziale Schlafstörungen bei Männern“? Kennst du den Liedermacher Herbert Grönemeyer? Einer seiner Liedtexte in seinem Song „Männer“ bringt die Ursache und Bedeutung dieser Schlafstörung auf den Punkt. Zitat: „Männer weinen heimlich, Männer stehen ständig unter Strom“. Der Refrain ist: „Wann ist ein Mann ein Mann?“

Für viele Männer ist es unmöglich ihre Gefühle offen zu zeigen oder darüber zu reden. Das ist für Frauen deutlich einfacher.

Wann hast du das letzte Mal geweint und hat das jemand mitbekommen?

Unterdrückte Gefühle und Schlafstörungen bei Männern.

Für mich eine zentrale Frage bei der Thematik Schlafstörungen bei Männern. Auch ich habe lange Zeit gebraucht um meine Gefühle nicht mehr zu unterdrücken und – auch vor anderen Menschen – zu weinen. Das erlebe ich mittlerweile als unglaublich befreiend. Meinen Vater und meinen Großvater habe ich nie weinen sehen. Für viele Männer ist auch heute noch das Weinen in der Öffentlichkeit absolut tabu. Allzu schnell wird man(n) dann als „Weichei“ oder „Heulsuse“ abgestempelt.

Schlafstörungen bei Männern in einer festen Beziehung

Spätestens wenn wir Männer in einer festen Beziehung stecken wird es immer wahrscheinlicher das Schlafstörungen beim Mann auch zu deinem Thema wird.

Auf deinen Schultern liegt jetzt ein riesengroßer Berg von Verantwortung und der größte Fehler ist es diese Verantwortung mit ins Bett zu nehmen. Dann wirst du mit erhöhter Wahrscheinlichkeit sehr bald unter Schlafstörungen wie einer Einschlafstörung oder Durchschlafstörungen leiden.

Beim Thema Verantwortung sind häufige Gründe für Schlafstörungen bei Männern:

  • Angst dass du deiner Verantwortung als Mann nicht mehr genügen kannst – eine häufige Ursache für Schlafstörungen bei Männern. Diese Angst spukt in den Köpfen vieler Männer als übergeordnete Angst herum
  • Du denkst ständig an einen Jobverlust. Vielleicht hast du ein eigenes Haus gebaut oder gekauft. Vielleicht müssen neben den Lebenshaltungskosten Kredite bedient werden.
  • Häufig ist ein Grund für Schlafstörungen bei Männern auch die Angst dass du in deiner Beziehung nicht richtig genügen kannst.
  • Vielleicht habt ihr auch Kinder die nicht nur ernährt werden wollen. Du willst bei deinen Kinder sicher auch für einen angenehmen Lebensstandard und eine gute Ausbildung sorgen.
  • Schlafstörungen bei Männern durch Trennungsängste – Männer neigen oft dazu mit ihren Geschlechtsgenossen in Konkurrenz zu gehen.
  • Deine Ziele sind zu hoch gesteckt und setzen dich höllisch unter Druck.

Schlafstörungen bei Männern und das Thema Sexualität

Jetzt kommt als ein Grund für Schlafstörungen bei Männern auch noch das Thema Sexualität mit ins Spiel. Was ist beispielsweise wenn dein Arbeitgeber ständig Überstunden von dir fordert oder dich eine andere Lebenssituation absolut auspowert?

Du hast schließlich eine Partnerin die das Ehebett mit dir teilt. Was passiert wenn du durch deine Überforderung Potenzprobleme bekommst. Was passiert wenn dir deine Partnerin unterstellt, dass nicht Überstunden der Grund für dein spätes nach Hause kommen sind? Wie kannst du deiner Partnerin dann beweisen dass keine andere Frau mit im Spiel ist? Vielleicht taucht dann in deinem Kopf auch die Frage auf ob deine Partnerin fremd geht.

Dann steckst du in einer wirklich beschi… Situation. Nicht nur deine Beziehung könnte zerbrechen, Schlafstörungen bei Männern können dich jetzt richtig auf die Matte hauen. Spätestens jetzt steckst du in einem absoluten Teufelskreis.

Schlafstörungen beim Mann – den Teufelskreis durchbrechen

Der einfachste Weg um den Teufelskreis der Schlafstörungen bei Männern zu durchbrechen ist oft auch der schwerste. Du musst es schaffen deine soziale Prägung zu durchbrechen. Frauen haben es gelernt über ihre Gefühle zu reden, meistens mit ihrer besten Freundin.

Jetzt stehst du vor der großen Aufgabe mit deiner Partnerin ganz offen über deine Gefühle zu sprechen und über deine Gedanken die dir deine Schlafstörungen beim Mann bescheren. Aus eigener Erfahrung weiß ich, es ist verdammt nicht einfach – aber: es wirkt unglaublich befreiend die Gefühle endlich einmal zu teilen. Du erinnerst dich dass auch ich erst einmal lernen musste zu weinen?

Bei Schlafstörungen bei Männern als Mann das „Nein“ sagen lernen

Schlafstörungen bei Männern – das „Nein“ sagen lernen und das offene Gepräch.

Anforderungen wie ständige Überstunden setzen dich unter Druck? Spreche doch einmal ganz offen mit deinem Chef darüber. Vermutlich wird dich dieses Gespräch von Mann zu Mann auch nicht gleich aus deinem Job kicken. Die meisten Chefs werden sofort verstehen wo von du da redest.

Du bist nicht gerade ein absoluter Sportmuffel? Dann nimm dir Zeit für Sport. Besser Schlafen durch Sport ist ein sehr gutes Hausmittel zum besser Schlafen. Beim Sport kannst du dich nicht nur richtig auspowern. Durch die Konzentration auf den Sport auch noch die Möglichkeit endlich mal abzuschalten.

Du musst endlich wieder besser Schlafen um deine Schlafstörungen bei Männern wieder los zu werden

Wie soll das denn funktionieren? Viele Männer neigen in solchen Situationen zu einem erhöhten Alkoholkonsum, nicht wissend dass sehr schnell Durchschlafstörungen nach Alkohol drohen. Dein Hausarzt kann dir für eine kurze Zeit Schlaftabletten zum besser Schlafen verschreiben – auf Dauer aber auch keine Lösung.

Wenn für dich ein Gespräch mit deiner Partnerin auf eine zu hohe Hürde zu sein scheint dann gebe ich dir hier noch die Männerberatung mit auf den Weg. In Deutschland gibt es viele ehrenamtliche oder von sozialen Organisationen geförderte Gruppen die sich „Männerberatung“ nennen. Dort kennt man(n) sich mit dem Thema Schlafstörungen bei Männern bestens aus.

Schlafstörungen bei Männern – noch ein Tipp aus meiner eigenen Erfahrung: Lerne cooler zu bleiben und schraube deinen Leistungsdruck nicht zu hoch.

Möchtest du diesen Beitrag bewerten?
Vielen Dank für dein Feedback!
Bookmark the permalink.

Comments are closed.